Die effizientere Haussanierung


Der Dachs im Eigenheim.







So effizient sanieren Sie Ihr Haus


Mit einem Dachs.
Eine Dachs Kraft-Wärme-Kopplung eignet sich bestens zur effizienten Haussanierung. Denn mit einem Dachs lassen sich beispielsweise schlecht gedämmte Häuser und denkmalgeschützte Gebäude, deren Fassade nicht verändert werden darf, ganz einfach zu Niedrigenergiehäusern umrüsten.

Natürlich wird so eine umweltfreundliche Anlage auch staatlich gefördert und ist zudem von der Energiesteuer befreit. Der geringe Primärenergieverbrauch und der selbst erzeugte Strom sorgen dafür, dass sich der Dachs nicht nur für die Umwelt lohnt, sondern auch für Sie und Ihre Immobilie.

Ein Dachs im Keller sorgt für Bestnoten im Energieausweis – und damit für eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie.





Außenwanddämmung? Dachdämmung? Fenstersanierung?


Oder ein Dachs!

Sie möchten Ihre Immobilie mit einer energetischen Sanierung auf den neuesten Stand bringen und Bestnoten im Energieausweis erhalten?

Der Dachs, die Kraft-Wärme-Kopplung, ist eine der einfachsten und umweltfreundlichsten Lösungen für die effiziente Haussanierung.

Denn ein Dachs erzeugt Wärme und Warmwasser sowie umweltfreundlichen Strom. Er senkt hocheffizient den Primärenergiebedarf und kann aus Ihrem Haus ein Niedrigenergiehaus machen – ohne viel Aufwand und mit staatlicher Förderung.





Umweltfreundlich Strom erzeugen


Ein Heizsystem, das mehr kann als heizen.

Der Dachs ist also nicht nur ein intelligentes Heizsystem, sondern auch eine der effizientesten Möglichkeiten der Haussanierung.

Einfach beim Heizen Strom erzeugen: Das macht den Dachs nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern auch auch aus ökonomischen Gründen zu einer exzellenten Wahl für Ihre Immobilie.





Für heute und morgen


Unabhängig, umweltfreundlich, wirtschaftlich.

Die Kraft-Wärme-Kopplung ist heute die dritte Kraft im Bunde und somit die perfekte Ergänzung der alternativen Energieerzeuger.

Weil ein Dachs 50 % weniger CO2 ausstößt, als bei der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme in Deutschland üblich ist, wird er natürlich auch staatlich gefördert und ist zudem von der Energiesteuer befreit.

Ganz nebenbei macht der Dachs unabhängiger von den ständig steigenden Energiepreisen. Er macht seinen Betreiber nämlich einfach zum Energie-Selbst-Versorger. Dass sich so eine zukunftsweisende Anlage auch wirtschaftlich rechnet, versteht sich von selbst.





Das Prinzip Kraft-Wärme-Kopplung im Dachs


Einfach clever!

Über 36.000 Dachs Besitzer investieren bereits in eine gute Sache – und machen den Dachs zum Marktführer im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung.

Wer noch einen Schritt weiter denkt, hat mit dem Dachs auch die eigene Tankstelle für das E-Bike, den E-Roller oder das E-Auto im eigenen Haus. Welcher andere Heizkessel kann das schon?

Der Dachs erzeugt nicht nur Strom und Wärme, sondern reduziert so auch die Energiekosten um bis zu 50 %.





Entscheiden Sie sich jetzt für einen Dachs vom Marktführer


Weil eine Dachs Anlage auch eine gute Geldanlage ist.

  • Der Dachs beschert Ihnen regelmäßige, staatlich garantierte Einnahmen aus der Stromeinspeisung ins öffentliche Netz und aus der Vergütung für Ihren selbst genutzten Strom.
  • Der Dachs sorgt zuverlässig für geringere Energiekosten in Ihrem Betrieb, und das zahlt sich aus.
  • Der Dachs ist hocheffizient und deshalb von der Energiesteuer befreit und erhöht gleichzeitig den Wert Ihrer Immobilie.





Historisches Gebäude effizient versorgt


Mit einem eigenen barocken Winzerhof haben sich Eva und Klaus Camerer einen lang gehegten Wohntraum erfüllt. Ihr Traumhaus liegt auf der Weininsel an der Mainschleife. Stuckverzierungen, edle Böden aus der Entstehungszeit und historische Wandmalereien sorgen für ein ganz besonderes Ambiente. Hier zeigt sich allerdings auch die Schwierigkeit, die bei der energetischen Sanierung eines geschichtsträchtigen und denkmalgeschützten Gebäudes besteht.

Die Bausubstanz entspricht nicht den modernen energetischen Ansprüchen, der Einbau einer Dämmung ist aufgrund der gestalterischen Aspekte des Gebäudes jedoch nicht ohne Weiteres möglich. Wenn überhaupt, müssten aufwändige Innendämmsysteme eingebaut werden. Und auch danach wird der Energieverbrauch des Hauses immer noch deutlich über dem eines Neubaus liegen. Das Ehepaar Camerer entschied sich daher für einen anderen Weg, um eine effiziente Energieversorgung zu erreichen.

Es ließ einen Dachs installieren, der sein Zuhause in der ehemaligen Schnapsbrennerei auf dem Hof des 1750 errichteten Winzerhofes fand. Dank dieser Lage kann der Dachs zusätzlich den angrenzenden Winzerhof mitversorgen. Dieser gehört dem Bauingenieur Rainer Fuchs, der für die Bauleitung beider Gebäude verantwortlich war. Sein Gebäude befindet sich noch in der Sanierung. Familie Camerer deckt mit dem Dachs 100 Prozent ihres jährlichen Wärme- und 90 Prozent ihres Strombedarfs aus eigener Produktion. Die Anlage liefert Wärme für das Heizsystem, der Strom wird unter anderem für elektrische Fußbodenheizungen im ersten Obergeschoss des Winzerhofes von Familie Camerer eingesetzt. Seit seiner Inbetriebnahme im März 2013 lief der Dachs bereits 10.000 Stunden. Nachdem das Nachbarhaus im September 2014 an das kleine Nahwärmenetz angeschlossen wurde, erhöhte sich die Wirtschaftlichkeit der Anlage sogar noch einmal, da der nun höhere und konstantere Wärmebedarf für lange Laufzeiten und somit eine anhaltende Stromproduktion sorgt.





Investieren Sie in die Zukunft


Mit staatlicher Unterstützung.

Die neue Gesetzgebung macht den Dachs noch interessanter - vor allem für private Wohnhäuser.

BAFA-Zuschüsse ¹ 3.688 €
Betrachtungszeitraum 60.000 Vollbenutzungsstunden
KWK-Zuschlag ² 21.120 €
Energiesteuererstattung ³ 5.740 €
Gesamt 26.860 €
Fördergelder insgesamt 30.548 €

1) Beispiel Brennstoff Erdgas mit Wärmeffizienzbonus nach dem Mini-KWK-Förderprogramm.
2) Beispiel Brennstoff Erdgas. Berechnung nach § 7 KWKG 2016 mit 60 % Stromeinspeisung in das Netz der allgemeinen Versorgung. Optional nach § 9 KWKG 2016 für KWK-Anlagen von bis zu 2 kW elektrischer Leistung pauschalierte Einmalzahlung der KWK-Zuschläge für KWK-Strom in Höhe von 4 Cent je kWh für die Dauer von 60.000 Vbh möglich.
3) Teilentlastung nach § 53a EnergieStG.





Die Summe seiner Vorteile


Alles spricht für einen Dachs.

  • Ein Dachs nutzt die Energie zweimal und versorgt Sie mit Wärme und Strom.
  • Sie produzieren günstigen Strom selbst und sparen Energiekosten. Sie erzeugen Strom dort, wo er gebraucht wird – und zwar genau dann, wenn er gebraucht wird.
  • Ein Dachs beschert Ihnen Bestnoten im Energieausweis – und schon ist Ihr Haus mehr wert.
  • Ein Dachs beschert Ihnen regelmäßige, staatlich garantierte Einnahmen aus Stromeinspeisungen ins öffentliche Netz und aus der Vergütung für Ihren selbstgenutzten Strom.
  • Der Dachs nominiert Ihre Immobilie für einen günstigen KfW-Kredit.
  • Ein Dachs befreit Sie von der Energiesteuer.
  • Beratung, Service und Wartung: Die SenerTec Center und Fachbetriebe sorgen dafür, dass Sie sich um nichts kümmern müssen.
  • Und nicht zuletzt ersparen Sie unserer Umwelt jedes Jahr viele Tonnen CO2. Deshalb wird der Kauf eines Dachs mit vielen staatlichen Förderungen unterstützt.





Weitere Informationen


Förderflyer

Laden Sie sich hier den Förderflyer herunter.

 

Datenblatt

Laden Sie sich hier das Datenblatt herunter.





Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK